Gesundheit: Bitte nicht stören! Arbeitsunterbrechungen vermeiden

Sicher kennen Sie das auch, dauernd kommt jemand auf uns zu unterbricht uns bei dem, was wir gerade tun. Jemand möchte nur mal eben schnell was Fragen oder etwas von Ihnen haben oder hat eine ganz kleine Aufgabe, die ganz schnell erledigt ist. Das Telefon klingelt, es ploppt eine neue E-Mail auf oder der Kollege weiterlesen…

Was macht weiblichen Führungsstil aus?

Zu dieser Frage sprach Mittelstand in Bayern mit Sigrid Hauer. Die Unternehmerin aus München hat an der IHK-Studie “Unternehmerinnen in Oberbayern” mitgewirkt. Frau Hauer ist Geschäftsführerin der EBH GmbH, dem Beratungsunternehmen für Kommunikation im Projekt. Frau Hauer, welche Unterschiede zeigen sich im Führungsstil zwischen Frauen und Männern? Meiner Meinung nach führen Frauen „integrativer“, das heißt weiterlesen…

Silke Mekat ist zertifizierter Coach der Zeitschrift emotion

            Ich freue mich, dass ich seit diesem Jahr als zertifizierter Coach in der Coach-Datenbank der Zeitschrift emotion aufgenommen bin!

Keine Kritik, ist ein Lob? Oder wie geht wertschätzende Führung?

Häufiger  Stress, Zeitdruck und dann noch ein paar unpassende Worte des Vorgesetzten schon sinken Motivation und das persönliche Engagement der Mitarbeiter. Dass Wertschätzung auch Wertschöpfung für den Betrieb bringt, ist offenbar noch nicht überall angekommen. Durch fehlende Wertschätzung leidet die Produktivität Kleine und mittelständische Unternehmen haben hier Vorteile, gegenüber grossen Konzernen, denn vor allem bei weiterlesen…

Silke Mekat ist ein WeiterbildungsProfi

Zur Person: Silke Mekat unterstützt Unternehmen, Führungskräfte und MitarbeiterInnen dabei, gesund und ausgeglichen effizienter zu arbeiten, mehr Zeit für den Job, Freunde, Familie und sich selbst zu haben. Für ein Leben in Balance. Über 20 Jahre Berufserfahrung als Abteilungsleiterin, Filialleiterin und Key Account Managerin in verschiedenen Unternehmen sowie verschiedene Coaching Ausbildungen bilden die Basis für weiterlesen…

Die größten Frustfaktoren bei Mitarbeitern und Chefs

Eine aktuelle Studie von meinestadt.de hat ermittelt, was Arbeitnehmer im Job am stärksten frustriert. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die meisten Mitarbeiter sich nicht wertgeschätzt fühlen. Sich in ihrem Arbeitsumfeld wertgeschätzt zu fühlen, ist der Mehrheit der deutschen Angestellten ist es am wichtigsten. Dabei sind zwei Dritteln Lob und Aufmerksamkeit vom Chef sogar weiterlesen…

Vereinbarkeit – Hier stimmt die Work-Life-Balance

Einmal im Jahr zeichnet das Arbeitgeberportal Glassdoor die Unternehmen mit der besten Work-Life-Balance aus. In das Ranking haben es zahlreiche deutsche Großkonzerne geschafft. Wer diese Auszeichnung erhält, wird von den Menschen bestimmt, die das Unternehmen am besten kennen – den Mitarbeitern. Die Top Ten Firmen in Deutschland finden Sie hier: Glassdoor-Award für Mitarbeiterzufriedenheit 2016 Und auch weiterlesen…

Das vergrault die besten Mitarbeiter

Sind Ihnen schon mal TOP-Leute davongelaufen? Oder haben Sie selber schon einmal wegen eines Vorgesetzten gekündigt? Nicht umsonst heisst es in einem Ausspruch: man kommt wegen des Jobs und geht wegen des Chefs. Laufen motivierte und fähige Leute davon, ist das nicht nur ärgerlich, es kann den ganzen Unternehmenserfolg kosten, wenn beispielsweise eine wichtige Schlüsselstelle weiterlesen…

Krankheitstage steigen jährlich weiter an – Grund genug aktiv zu werden

Ganze 9,5 Arbeitstage fehlten deutsche Angestellte 2014 durchschnittlich im Job. Seit dem Jahr 2008 steigen die Krankheitstage jährlich weiter an. Grund genug aktiv zu werden. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Prävention sind deshalb hier das Thema. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie auch am Arbeitsplatz aktiv etwas für Ihren Rücken tun können. Welche Berufe krank machen. weiterlesen…

Personal im Fokus: Wertschätzung bringt Wertschöpfung – ein Artikel von Silke Mekat

Aktuell im Handel und hier online zu lesen  

Gesundheit: Führungskräfte sollten mit gutem Beispiel voran gehen

Rückenprävention im Unternehmen macht vor allem dann Sinn, wenn alle sich daran beteiligen. Denn um sich dauerhaft gesund zu verhalten, braucht es außer der eigenen Motivation auch immer wieder Unterstützung von außen. Wenn der Vorgesetzte rückenschonendes Arbeiten vorlebt, dann können sich die Mitarbeiter daran orientieren. Denn einen guten Chef nimmt man sich gerne als Vorbild, weiterlesen…

Lassen Sie sich inspirieren – freie Seminar- und Vortragstermine 2016

Silke Mekat als Keynote-Speaker Ihr Unternehmen hat Interesse daran, Silke Mekat für eine interne Veranstaltung als Rednerin oder Trainerin eines Seminars zu buchen? Ihre Bildungseinrichtung, Ihre Messe oder Ihr Netzwerk plant eine Veranstaltung, zu der ein Vortrag von Silke Mekat gut passen würde? Und das im nächsten Jahr? Dann sollten Sie sich bald mit mir weiterlesen…

Elf Sätze, die Chefs häufiger mal sagen sollten

Eine Rüge hier, ein Anpfiff dort: Um klare Ansagen sind viele Vorgesetzte nicht verlegen. Mit aufmunternden Worten aber geizen sie. Unklug. Denn Mitarbeiter motiviert man nicht durch ein Regime der Angst, jedenfalls nicht dauerhaft. Die KARRIEREBIBEL präsentiert elf Sätze, die Chefs häufiger sagen sollten und warum:  Chef: Das will ich hören Erzählen Sie mir mehr weiterlesen…

Wenn aus Geben und Nehmen nur noch Geben wird – Nein sagen üben

Kannst du mal eben hier kurz einspringen, dort mal einen Blick drauf werfen? Klar, kein Problem. Problematisch wird es, wenn Kollegen Arbeit abwälzen und hilfsbereite Mitarbeiter ausnutzen. Wie man sich gegen Ausbeuter-Kollegen wehrt, erklärt der KARRIERESPIEGEL. “Nein” zu sagen zu anderen Menschen, das ist gar nicht leicht. Wer bekommt schon gerne eine Absage? Vielleicht tut weiterlesen…

Ist das klassische 9 to 5 ein Auslaufmodell?

Kaum einer arbeitet noch nach den klassischen Arbeitszeiten von 9:00 bis 17:00 Uhr. Viel work also und wenig balance? Das kommt darauf an, denn wenn es keinen klassischen Feierabend mehr gibt dann lässt sich die Arbeitszeit flexibler gestalten. Warum also nicht Emails lesen, Projekte weiter entwickeln, wenn die Kinder im Bett sind? Wer auch im weiterlesen…

Führung: Ist Personalführung ein Job für Superhelden?

Heute sind die Ansprüche an eine Führungskraft immens – man könnte meinen, sie seien nur mit Superkräften zu bewältigen. Ist gekonnte Personalführung also ein naturgegebenes Talent oder kann jeder ein erfolgreicher Chef werden? Lässt sich Personalführung erlernen? Worauf kommt es dabei an? Ist Führung eine One-Man-Show? Mit diesen Frage beschäftigt sich ein neues Magazin des weiterlesen…

Schlechte Chefs – erschöpfte Mitarbeiter

Gute Führung schützt die Psyche: Eine neue Studie zeigt den Zusammenhang zwischen Führungsqualitäten und psychischer Gesundheit der Angestellten auf. Die gute Nachricht, so die WIRTSCHAFTSWOCHE: Ein guter Chef zu sein, kann man lernen. Auf  WIWO.DE finden Sie auch einen Test, ob Sie ein guter Chef sind. Was macht einen gesundheitsfördernden Führungsstil aus? Ein wichtiger Faktor weiterlesen…

Xing-Chef Vollmoeller im FAZ Interview: „Bewerber haben heute viel mehr Macht“

Ein sehr interessantes Interview über die heutige Arbeitswelt, die Macht der Bewerber und Mitarbeiter und , führte die FAZ mit Xing Chef Thomas Vollmoeller. Patchwork-Arbeiter, die auf Elternzeit und flexible Zeitmodelle pochen: Die Arbeitswelt steht vor einem Paradigmen-Wechsel, sagt Xing-Chef Thomas Vollmoeller im Interview mit der FAZ. Er wünscht sich deshalb mehr Antiautorität. Lesen Sie weiterlesen…

Employer Branding: mit durchdachtem betrieblichem Gesundheitsmanagement im „War for talents“ punkten

Wie geht gutes Employer Branding? Von den anderen lernen PERSONALMARKETING2NULL stellt das Unternehmen AbbVie vor. Keinen der grossen global Player, sondern eher ein hidden Champion, der mit einem durchdachten betrieblichen Gesundheitsmanagement und modernen Bürokonzepten die Arbeitgebermarke stärkt und neue Bewerber anzieht: PERSONALMARKETING2NULL.DE   “Ohne jede Frage können Unternehmen mit durchdachtem betrieblichem Gesundheitsmanagement im „War for talents“ weiterlesen…

Hays Report: Mitarbeiterbindung von hoher Bedeutung

Die Mitarbeiterbindung besitzt für Führungskräfte in Unternehmen hohe Wichtigkeit. Dies ist ein Ergebnis des aktuellen HR-Reports. Von zentraler Bedeutung ist für die Führungskärfte eines Unternehmens, die Mitarbeiter zu binden. So sprechen im aktuellen HR-Report 61 Prozent der Befragten der Mitarbeiterbindung eine sehr hohe bzw. hohe Bedeutung zu. Sogar 78 Prozent sind es bei den Topmanagern. weiterlesen…