Fit und produktiv im Home-Office

Ende 2020 war fast jeder zweite Berufstätige in Deutschland zumindest teilweise im Home-Office und auch jetzt ist der Arbeitsalltag mobiler und flexibler geworden als noch vor ein paar Jahren. Diese Flexibilität bietet die Chance, Rhythmus und Umfeld stärker den eigenen Bedürfnissen anpassen zu können und somit das Wohlbefinden und die Produktivität zu steigern.

Tipps für eine gesunde und effiziente Arbeitsroutine

Den richtigen Zeitraum wählen

Manche sind schon früh morgens fit und leistungsfähig, andere brauchen länger um die volle Leistungsfähigkeit abrufen zu können. Mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit ist daher sowohl für Unternehmen als auch für Beschäftigte ein Gewinn. Und es gibt zum Beispiel auch einige gute Beispiele, dass kürzere, konzentrierter Arbeit die Produktivität verbessert. Deshalb sollte weniger auf die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden geschaut werden als auf das tatsächlichen Arbeitsergebnis.

Das Arbeitsumfeld gestalten

Für konzentriertes Arbeiten eignet sich ein ablenkungsfreier Arbeitsplatz. Eine strukturierte Ordnung und nur das auf dem Schreibtisch, an dem man gerade arbeitet verhindert Ablenkung.

Auch die Erleuchtung beeinflusst die Arbeitsstimmung. Helles Licht mit einem hohen Blauanteil fördert beispielsweise die Konzentration. Die Lichtstärke sollte mindestens 500 lx betragen. Auch Pflanzen können das Arbeitsumfeld positiv beeinflussen. Sie sorgen für ein angenehmes Raumklima und fördern Stress Abbau und Produktivität. Fürs Büro eignen sich Pflanzen wie zum Beispiel Monsterera, Grünlilie oder Bogen Hanf, die auch Schadstoffe aus der Luft filtern.

In Bewegung kommen

Im Home-Office entfällt der tägliche Weg zum Arbeitsplatz und gleichzeitig schrumpft die Bewegung allgemein. Deshalb ist es wichtig im Home-Office Wege bewusst einzubauen. So hilft zum Beispiel ein kurzer Gang zum Wecker oder ein kurzer Spaziergang in der Mittagspause um Stress abzubauen, den Körper mit Sauerstoff zu versorgen und die Gedanken in Schwung zu bringen. Telefonate können im gehen oder stehen geführt werden. Für eine aufrechte und bewegte Sitzhaltung helfen spezielle Stühle oder ein Balance Kissen auf dem Schreibtisch Stuhl.

Wer länger am Schreibtisch sitzt, sollte auf eine gerade Haltung achten und diese durch aktives sitzen laufend ändern.

Und nach Feierabend hilft ein kurzer Spaziergang beim abschalten und im Übergang ins Privatleben.

 

Zum Weiterlesen:

Im Check: ergonomisches Arbeiten

Viel zu erledigen? Los geht’s

Kleine Motivationskicks gegen den Home-Office Trott

Checkliste: Tipps für ergonomisches Arbeiten im Homeoffice

Business Kleidung auch im Home Office?

Tipps für das Home-Office: bei der Arbeit zu Hause kleine Pausen einbauen

Auch im Home-Office Pausen und Bewegung einbauen

 

Sie möchten mehr erfahren?

Dann empfehle ich Ihnen den Besuch des Seminars: Leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen – Die eigenen Ressourcen neu entdecken

In diesem Training lernen Sie, wie Sie den Kopf wieder frei bekommen, neue Energien tanken und Methoden für mehr Balance im Berufsalltag.

Ausführliche Informationen und Buchung

Die Anfahrt ist zu weit? Der Termin passt nicht? Weitere Termine und meine anderen Seminare finden Sie auf http://www.Haufe-Akademie.de

Silke Mekat ist Mutter einer Tochter, Diplom Betriebswirtin mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung und slbständige Trainerin im Auftrag der Haufe Akademie. Chronischer Zeitmangel und Stress beherrschten lange auch ihren Alltag. Um Beruf und Familie zu vereinbaren für einen entspannteren Familienalltag, braucht es jeden Tag aufs Neue eine gute Selbstorganisation, heute gibt sie Seminare zu den Themen Selbstorganisation, Stressprävention und Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Foto: by pexels.com woman-having-coffee-while-using-laptop-4050388-scaled.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.