Checkliste: Tipps für ergonomisches Arbeiten im Homeoffice

BY IN Gesundheit in KMU, Stressmanagement, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, work life balance, Zeitmanagement und Selbstorganisation NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Corona Pandemie hat vielen die Arbeit von zu Hause aus ermöglicht. Wer kann, arbeitet derzeit von zu Hause.

Aber wie kann der Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet werden?

Und wie sollten Pausen geplant werden?

Wie die Bedingungen im Homeoffice bestmöglich gestaltet werden können, zeigt eine Checkliste des Instituts für Arbeit und Gesundheit.

Das viele sitzen zu Hause und im Home-Office macht vor allem dem Rücken zu schaffen. Bewegung tut also Not.

So reichen schon 30 Minuten gezielte Übungen pro Tag, wie die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie erklärte. Weiter heißt es, wer täglich 8 Stunden am Schreibtisch sitzt, sollte in der Woche auf 5 Stunden Bewegung kommen.

Am besten verteilt man diesen über den Tag und die Woche. So kann man manches in die Arbeitsabläufe integrieren. Etwa beim telefonieren aufstehen und herumlaufen. Zwischendurch immer mal wieder strecken und dehnen. Hier tut jede Bewegung als Ausgleich zum Sitzen gut.

Auch sitzen ist nicht immer das gleiche. Immer mal wieder die Position wechseln, hilft viel. Die aufrechte Position auf dem Stuhl gehört genauso dazu wie das entspannte Lümmeln oder mal verschiedene Sitzmöbel ausprobieren. Regelmäßiger Wechsel von Anspannung und Entspannung hilft auch dem Rücken. Mir hilft beispielsweise ein Balance Kissen auf dem Stuhl. Ein solches Kissen unterstützt beim schmerzfreien und dynamischen Sitzen. Wenn man täglich viel Zeit im Sitzen verbringt, vermindert es das Risiko für Rückenschmerzen oder Verspannungen. Auch als Trainings- und Therapiegerät lässt das Kissen sich vielseitig einsetzen, wei zum Beispiel für ein Gleichgewichtstraining oder um den Schwierigkeitsgrad bei Übungen zu steigern. Passende Übungen für zwischndurch gibt es bei Ergotopia

Auch kleine Spaziergänge sind Pflicht. Abgesehen vom Wetter, egal ob es regnet oder schneit. So kann der Weg zum Einkaufen oder zum Kindergarten zu Fuß erledigt werden. Ansonsten einfach eine kleine Runde zwischendurch durch die Straßen drehen. Gelüftet wird im Home-Office kurz und regelmäßig. Ein Schal um den Hals schützt vor Verspannungen vom Durchzug. So kommt man besser durch den Arbeitsalltag, umeght Grippe und andere Virenerkrankungen und generell gut durch die kalte Jahreszeit.

Auch interessant:

Raus aus der Stressfalle – der Plan gegen Stress 

Erholung: lieber mehrere kurze Pausen als eine lange

Mehr Abwechslung im Job

Kleine Auszeiten

Sie möchten mehr erfahren?

Dann empfehle ich Ihnen den Besuch des Seminars: Leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen – Die eigenen Ressourcen neu entdecken

In diesem Training lernen Sie, wie Sie den Kopf wieder frei bekommen, neue Energien tanken und Methoden für mehr Balance im Berufsalltag.

Ausführliche Informationen und Buchung

Die Anfahrt ist zu weit? Der Termin passt nicht? Weitere Termine und meine anderen Seminare finden Sie auf http://www.Haufe-Akademie.de

Silke Mekat ist Mutter einer Tochter, Diplom Betriebswirtin mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung und slbständige Trainerin im Auftrag der Haufe Akademie. Chronischer Zeitmangel und Stress beherrschten lange auch ihren Alltag. Um Beruf und Familie zu vereinbaren für einen entspannteren Familienalltag, braucht es jeden Tag aufs Neue eine gute Selbstorganisation, heute gibt sie Seminare zu den Themen Selbstorganisation, Stressprävention und Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: pexels-karolina-grabowska-4476606-scaled.jpg

So, what do you think ?