Öfter mal aus der Routine ausbrechen

BY IN Gesundheit in KMU, Stressmanagement, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, work life balance NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , , , , , ,

Soulution Coaching Silke Mekat Beraterin, Trainerin und Autorin rund um Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Stressprävention, Selbst-und ZeitmanagementSchritt für Schritt den Stress abschalten, positiv in die Zukunft schauen und für mehr Abwechslung im Leben sorgen. Das ist einfacher als gedacht.

Rund um die Uhr versetzen uns persönliche Sorgen, Ängste und schlechte Nachrichten in einem Katastrophenmodus. Die negativen Gedanken versperren dann die Sicht auf das kleine Glück. Es ist also höchste Zeit für ein positiv Training.

Psychologen sind sich sicher: Zuviel Tine ist ein echter Stressfaktor. Die neue Schokolade schmeckt vielleicht beim ersten Mal besser als beim zehnten. Eine Umarmung immer zur selben Uhrzeit, bemerken wir kaum noch. Routine lähmt, aber schon Mini Änderungen. Haben Sie das Gefühl, einiges könnte Ihnen mehr Spaß machen? Dann los!

Den Autopiloten ausschalten – Öfter mal etwas Neues entdecken

Aufs Fernsehen verzichten und ein Buch lesen

Die Kleidung anders kombinieren

Sich ein neues Hobby suchen und etwas ausprobieren, was man noch nie getan hat

Eine andere Strecke zur Arbeit nehmen oder zum Supermarkt

In einem anderen Supermarkt oder auf dem Markt einkaufen

Die gewohnten Fitnessübungen verändern

Mal wieder ein Rätsel lösen

 

Planen Sie Verwöhneneinheiten, um auch den Körper gezielt zu entspannen: Kopfhörer auf Musik an und bei einer Meditation entspannen oder zur Musik tanzen. Im Home-Office einen Mittagsschlaf machen. Ein herrlich duftendes Bad nehmen. Einfach mal aus dem Fenster schauen und die Wolken beobachten.

 

Drei Fragen an die Seele

Was hat dich heute glücklich gemacht?

Suchen Sie im Alltag nach den kleinen Dingen. Sie werden sie finden. Den Duft des Kaffees, das Lieblingslied im Radio, der entspannte Start in den Tag. Kleine Wohlfühlmomente im Alltag, es gibt sie noch.

Was hat dich im letzten Monat glücklich gemacht?

Mehr Zufriedenheit können wir dadurch erfahren, wenn wir kleinen Dingen mehr Aufmerksamkeit schenken und uns erinnern. Gehen wir ein bisschen weiter zurück, sind es etwas größere Dinge, die im Gedächtnis bleiben. Vielleicht ein Erfolgserlebnis oder ein besonders schöner Tag. Je mehr Details sie sich ins Gedächtnis rufen, desto mehr positive Kraft können Sie spüren.

Was würde dich in 3 waren glücklich machen?

Werfen wir einen Blick in die Zukunft. Wie stellen Sie sich die nächsten Jahre vor? Die ersehnte Reise, die Beförderung im Job, der Umzug in eine schönere oder größere Wohnung… Stellen wir uns unsere Zukunft vor und machen wir uns ein genaues Bild davon, steigt die Gewissheit Hindernisse überwinden zu können.

Aus den Routinen auszubrechen und sich mit den kleinen Dingen des Alltags zu beschäftigen, können uns helfen Gedanken und Emotionen achtsam zu beobachten und grübel leihen zu reduzieren. So kann es uns gelingen, den Moment stärker wahrzunehmen. Und somit auch die guten Dinge des Alltags wieder schätzen zu lernen. So gelingt es, Stress zu reduzieren, die Kontrolle über unsere Gedanken und Emotionen zu bekommen, verhilft uns zu mehr innerer Ruhe und macht uns freier von Außenansprüchen. Gleichzeitig wird unsere Fähigkeit gestärkt das Glück in den kleinen Momenten des Lebens zu genießen.

 

 

So, what do you think ?