Jobsharing: Eins plus eins gleich drei

BY IN Attraktiver Arbeitgeber, Elternzeit und beruflicher Wiedereinstieg, Mitarbeiterbindung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Anschreiben, zwei Lebensläufe. Um der Mama-Falle zu entgehen, bewerben sich manche Frauen zu zweit auf eine Stelle, schreibt der KARRIERESPIEGEL und moniert, dass die Arbeitgeber oft zu wenig über Jobsharing wissen.

“Wer sich auf eine Teilzeitstelle bewirbt, wird im Interview als Mutter wahrgenommen und gefragt: Wie machen Sie das mit der Kinderbetreuung?”, so Dörte Stadtbäumer im Spiegel Interview. “Zu zweit sind wir das nicht gefragt worden. Da interessierten sich alle nur für unsere Arbeitsaufteilung.”

Lesen Sie mehr auf SPIEGEL.DE: Teilzeit plus Teilzeit gibt Vollzeit

 

Lesen Sie auch:

“Neue Ideen lösen oft Ängste aus” – Silke Mekat im Interview mit Tandemploy zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Arbeiten von zu Hause aus – wenn einer darf, dürfen alle?

Doppeltes Talent auf einer Stelle – Jobsharing im Mittelstand

Durch Jobsharing erfolgreicher – Tandemploy hilft bei der Umsetzung!

Neue Online-Publikation: Mit Home-Office-Modellen Familie & Beruf gut vereinbaren

Personal im Fokus: Bitte kommen Sie bald wieder! – wie Unternehmen Elternzeitler binden

So, what do you think ?