Jeder zweite Arbeitnehmer klagt über eine schlechte Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Laut einem FAZ Artikel  ist jeder zweite deutsche Arbeitnehmer unzufrieden mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in seinem Unternehmen.

Im Beruf gefordert und im Privaten ausgeglichen?

Von wegen, die Hälfte der Beschäftigten beklagt sich über eine mangelnde Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Unternehmensberatung Hay Group befragte dazu weltweit über 5 Millionen Beschäftigte. Nordamerikaner sind demnach zufrieden mit ihrer work life balance und wer mit seinem Arbeitgeber zufrieden ist, klagt auch weniger über sein Gehalt.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für alle ein Gewinn

Für Unternehmen insbesondere, weil

Ø  Die Mitarbeiter motivierter, leistungsfähiger und leistungswilliger sind

Ø  die Fluktuation sind und so niedrigere bis keine Recruitingkosten entstehen

Ø  Das Know how für Ihr Unternehmen gesichert wird

Ø  Effiziente, eingespielte Prozesse bestehen bleiben

Ø  Imagegewinn, denn durch eine familienfreundliche Personalpolitik wird das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen

Schlagworte:

Arbeitszeitgestaltung, Arbeitszeitmodelle, Balance von Beruf und Familie, Bayern, Beratung, Betriebliche Kinderbetreuung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Betriebskita, demografischer Wandel, Elterngeld, Elternzeit, Employer Branding, Fachkräftemangel, Fachkräftesicherung, Familienbewusstes Führen, Kinderbetreuung, Kinderkrippe, Kita, KMU, Maßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen, München, Mitarbeiterbindung, Mitarbeitermotivation, Mittelstandsberatung, Silke Mekat, Solution, Soulution Coaching, Unternehmensberatung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Vereinbarkeit von Beruf und Pflege, Wiedereinstieg, work life balance

 

3 Gedanken zu „Jeder zweite Arbeitnehmer klagt über eine schlechte Vereinbarkeit von Beruf und Familie“

  1. Liebe Frau Mekat,
    Es gibt auch 2 Regionalpartner in Rheinland-Pfalz und 1 im Saarland.
    Es ist leider nicht so bekannt, wie ich es mir wünsche.
    Ich hoffe wirklich, dass die Förderung nicht nach dem Pilotprojekt wegfällt.
    Herzliche Grüsse
    Heike Thompson

  2. Liebe Frau Mekat,

    Das wird noch einige Zeit dauern bis es bei den meisten Unternehmen im Bewusstsein
    angekommen ist. Darum ist unsere Arbeit so wichtig.
    Was auf den ersten Blick sehr zeitaufwendig erscheint, erspart viel Zeit, Geld und Energie im nach hinein.
    Kennen Sie das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch – tolles Programm, das genau diese Themen födert.
    Weiterhin viel Erfolg und einen herzlichen Gruss aus der Pfalz
    Heike Thompson

    1. Liebe Frau Thompson,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Wie Sie sagen, ist anfangs der Zeit- und evtl. auch Geldaufwand da, doch langfristig werden sich die Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung rechnen und wirken sogar kostensparend.
      Leider gibt es das von Ihnen genannte Programm Unternehmenswert Mensch vor allem in NRW und in Bayern gerade mal an zwei Standorten in Mittelfranken sowie einem in Baden Württemberg.

      Viele Grüße
      Silke Mekat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.