Flexible Arbeitszeitmodelle sind gefragt

Immer mehr Arbeitnehmer wollen eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.  Gefragt sind vor allem auch flexible Arbeitszeitmodellen.

Starre Kernzeiten von nine to five sind heute weder bei Mitarbeitern, noch bei immer mehr KMUs gefragt.

Schon bei der Bewerbung fragen deshalb immer mehr Fachkräfte nach flexiblen Arbeitszeitmodellen im Unternehmen. Doch auch im Laufe eines Berufslebens unterliegen die Anforderungen immer wieder Veränderungen: Familienpflichten, eine berufliche Weiterbildung, weite Anfahrtswege, Außendienst oder der Wunsch nach mehr Zeit für soziale Projekte und Hobbies sind mögliche Gründe für die Frage eines Mtarbeiters nach einem anderen Arbeitszeitmodell. Einige Handlungsempfehlungen, die auch KMUs umsetzen können zugunsten einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben stellt Ihnen das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung zur Verfügung.

Das RKW Kompetenzzentrum leitet die Geschäftsstelle des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung, einer Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

>> Zur Handlungsempfehlung “Flexible Arbeitszeitmodelle”
>> Zur Handlungsempfehlung als PDF

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Postkarte

Schlagworte:

Arbeitszeitmodelle, Balance von Beruf und Familie, Fachkräftesicherung, KMU, Mitarbeiterbindung, Mitarbeitermotivation, Vereinbarkeit von Beruf und Familied, work life balance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.