Wie Routinen das Leben nachhaltig bereichern

 

 

 

 

 

 

 

Vieles in unserem Alltag verläuft routiniert, also unbewusst und das ist gut so. Oh denn ohne diese Routinen müssten wir jeden Tag Tausende von Entscheidungen treffen. Routinen sorgen dafür, dass wir mehr Energie für Dinge übrig haben, die uns wichtig sind. Gleichzeitig geben Sie uns auch Sicherheit. Deshalb ist es sinnvoll positive Routinen zu etablieren. Und je mehr wir davon haben, desto freier ist unser Gehirn für wichtige Dinge und kreatives.

Gute Routinen schaffen

Je öfter wir neue Verhaltensweisen wiederholen, desto mehr verselbstständigt sich dieser Prozess, bis sie schließlich sich als Routine festgesetzt haben. Wir haben dann die Gewohnheit verinnerlicht. Am besten macht man dafür kleine Schritte. Möchte mal eine positive neue Routine etablieren, muss man diese Handlung in der Regel 60 Tage am Stück wiederholen.

Hören Sie dafür sie in sich hinein, um herauszufinden, was Ihnen gut tut und was nicht.

In dem wir eine Routine etablieren, die unserem Körper gut tut wie zum Beispiel eintäglicher Spaziergang oder Sport oder gesünderes Essen, fühlen wir uns langfristig wohler in unserer Haut.

Erfolgreiche Menschen erreichen ihre Ziele auch dadurch, weil sie positive Routinen für sich entwickelt haben, die ihnen zu stärke und Energie verhelfen.

Negative Gewohnheiten ablegen

Diese sind häufig schwer zu ändern. Deshalb gilt es, sich ein starkes Ziel zu suchen und dann schrittweise bisherige Gewohnheiten durch neue positive Routinen zu ersetzen. Wer zum Beispiel jeden Abend Chips oder Schokolade auf der Couch ist, kann sich mit gesunden Snacks diese Gewohnheit ersetzen, anstatt sie sich komplett zu verbieten. Acht neue Zukunft Bilder können uns helfen, die Gewohnheiten zu verändern. Fragen Sie sich was möchten Sie ändern und was machen Sie schon routiniert? Das hilft neue Motivation zu finden.

To-do Liste

Mit einer To Do Liste lässt sich der Tag besser planen und strukturieren. Die sind es denn helfen auch alles stressfrei unter einen Hut zu bekommen. Wichtige Aufgaben sollte man immer zu Beginn des Tages erledigen, so hat man den Rest des Tages einen freien Kopf und kann sich den neuen Herausforderung stellen

Morgens früher aufstehen

Um morgens nicht in Stress zu geraten, ist es hilfreich früher aufzustehen. Es muss ja nicht von null auf 100 sein. Es hilft schon, den Wecker morgens 5 Minuten früher zu stellen und sich jeden Tag etwas zu steigern. So lange, bis man die Wunschaufstezeit erreicht hat, in der man gelassen in den Tag starten kann. Die gewonnene Zeit hilft dabei, nicht gleich morgens im Stress unterwegs  Hektik zu verfallen.

Etablieren Sie eine Morgenroutine

Durch eine Morgen Routine startet man motivierter und produktiver in den Tag. Statt morgens Nachrichten auf dem Handy zu schenken oder zu surfen, sollte man überlegen was eine morgens gut tun würde.

Pausen und me time

Diese sind wichtig, um Kraft zu tanken und die Mental Load zu verringern. Gerade dann, wenn der Start Tag stressig und durch getaktet ist und man das Gefühl hat, absolut keine Zeit zum durchatmen zu haben, dann sind Pausen und wertvollsten. Gönnen Sie sich ein paar bewusste Atemzüge und machen Sie es dann weiter.

Sich täglich bewegen

Es muss ja nicht das anstrengende Workout im Fitnessstudio sein. Ein kurzer Spaziergang nach Arbeitsende an der frischen Luft hilft, den Kopf frei zu bekommen, Belastungen weg zu laufen und den Feierabend genießen zu können.

Dankbar sein

Kleine Freuden wer zu schätzen lässt uns positiv und achtsam durchs Leben gehen. Dafür hilft es jeden Abend vor dem schlafengehen den Tag Revue passieren zu lassen und sich zu überlegen, für welche drei Dinge man dankbar sein kann.

Belohnen Sie sich

Unser Gehirn das erledigen eine Aufgabe mit positiven Gefühlen verbindet, wird die Aufgabe beim nächsten Mal vielleicht ein Gelingen. Unser Gehirn braucht ein Anreiz, um aus neuen Handlungen Gewohnheiten zu machen. Also belohnen Sie sich nach einem anstrengenden Tag.

Auch interessant:

Perfektionismus im Job 

Auch im Job lässt sich Gelassenheit trainieren 

Familienorganisation –Tipps & Ideen

Struktur versuchen Sie jeden Tag etwas zu schaffen

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Home office – Fluch oder Segen?

 

Sie möchten mehr erfahren?

Dann empfehle ich Ihnen den Besuch des Seminars: Leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen – Die eigenen Ressourcen neu entdecken  oder

Frauen in Balance: Erfolgreich in Beruf und Familie -Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

In diesen Trainings lernen Sie, wie Sie den Kopf wieder frei bekommen, neue Energien tanken und Methoden für mehr Balance im Berufsalltag.

Ausführliche Informationen und Buchung

Die Anfahrt ist zu weit? Der Termin passt nicht? Weitere Termine und meine anderen Seminare finden Sie auf http://www.Haufe-Akademie.de

Silke Mekat ist Mutter einer Tochter, Diplom Betriebswirtin mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung und slbständige Trainerin im Auftrag der Haufe Akademie. Chronischer Zeitmangel und Stress beherrschten lange auch ihren Alltag. Um Beruf und Familie zu vereinbaren für einen entspannteren Familienalltag, braucht es jeden Tag aufs Neue eine gute Selbstorganisation, heute gibt sie Seminare zu den Themen Selbstorganisation, Stressprävention und Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Foto Von Artur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.