Stellenanzeige als Aushängeschild für Unternehmen

BY IN Attraktiver Arbeitgeber, Mitarbeiterbindung NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein interessanter Artikel dazu findet sich auf Karriere Die Presse.com

Jobausschreibungen tragen wesentlich zur Markenbildung von Unternehmen bei. Personaler wissen, dass es Nachholbedarf gibt.

In einer Studie von karriere.at und Marketagent.com wurden 1004 Erwärbstätige und 279 Personaler befragt. Das Ergebnis: Information ist alles, besonders beim Recruiting. Fehlen notwendige Fakten zum Unternehmen, bleiben die Bewerbungen aus.  Was und wie sich eine Firma in einem Jobangebot darstellt, sagt für Bewerber viel darüber aus, ob das Unternehmen auch zu ihnen passt. Daher sind Jobausschreibungen sind für Unternehmen ein gutes Mittel um das eigene Image nach außen hin zu polieren.

Auch nach innen muss die Kommunikation stimmen.

Im Sinne von “tue Gutes und rede darüber” sollten Firmen das geplante Vorgehen, den Ist Zustand und die bereits umgesetzten Maßnahmen zur Steigerung der Arttraktivität als Arbeitgber in Ihrem Unternehmen aushängen und damit den Mitarbeitern, Bewerbern und Kunden aufzeigen, dass für den Erfolg des Unternehmens die Mitarbeiter wichtig sind.

Für die Mehrheit der Fachkräfte ist eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie ausschlaggebend für einen Arbeitgeberwechsel.

Firmen, die hier etwas zu bieten haben, müssen dies aber auch kommunizieren. Nur wenn Arbeitgeber die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter kennen, diese genau ansprechen und eigene Maßnahmen auch kommunizieren, nur dann können firmeninterne Maßnahmen zur Vereinbarkeit von beruf und Familie auch etwas bringen. Tue Gutes und rede darüber, heisst es nicht ohne Grund.

Denn

90% der jungen Arbeitnehmer schätzen bei der Arbeitgeberwahl die Familienfreundlichkeit mindestens ebenso wichtig ein, wie das Gehalt.

80% der Mitarbeiter mit oder ohne Kind, würden für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf den Arbeitgeber wechseln

70% der Frauen mit Kindern sind in Deutschland in Teilzeit berufstätig => ein großes und wichtiges Fachkräftepotential bleibt bisher ungenutzt

44% der Beschäftigten in  Unternehmen sind Frauen

 

Lesen Sie auch:

Schlechte Chefs – erschöpfte Mitarbeiter

Xing-Chef Vollmoeller im FAZ Interview: „Bewerber haben heute viel mehr Macht“

Mehr Fachkräfte durch neue Führungskultur

Die Frauenquote kommt: Was Unternehmen nun tun müssen

Karriere mit Familienanschluss – Vereinbarkeit von Beruf und Familie gestalten

 

Unternehmensberatung als Mittler zwischen Arbeitgeber und -nehmer

Silke Mekat, Beraterin, Trainerin, Coach und Autorin mit dem Fokus der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, kennt die Problematik aus eigener Erfahrung. Als Mutter einer kleinen Tochter und seit 20 Jahren im Beruf wollte sie aktiv zur Umwälzung der eingerosteten Strukturen beitragen und gründete ihr Unternehmen Soulution Coaching. Damit setzt sie dort an, wo maßgeblich etwas passieren muss, wenn junge Eltern die viel zitierte Vereinbarkeit erleben sollen: bei den Arbeitgebern.

Wenn Sie wissen möchten, wie Ihr Unternehmen Mitarbeiter in Elternzeit und mit Familienanschluss unterstützen und binden kann, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen kann oder an der Attraktivität als Arbeitgeber arbeiten kann, dann klicken Sie hier, damit wir ins Gespräch kommen können: Kontakt

 

So, what do you think ?