Elternzeit und ElterngeldPlus – gut geplant ist klar gewonnen

BY IN Elternzeit und beruflicher Wiedereinstieg, Mitarbeiterbindung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , , , , ,

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik BGM

Studien belegen, dass die Kosten mit der Dauer der Betriebsabwesenheit signifikant steigen. Durch die mangelnde Praxis, fehlende Routine, die geänderten Methoden, Arbeitsmittel und Änderungen in den Betriebsabläufen oder bei technischen Neuerungen entwerten sich dessen Fachwissen je länger der Mitarbeiter fehlt.

Aus diesen Gründen sollten Arbeitgeber ein Interesse daran haben, schon bei Bekanntgabe einer Schwangerschaft gemeinsam mit der Mitarbeiterin die Elternzeit und den Wiedereinstieg zu planen. Gleiches gilt für Ihre männlichen Mitarbeiter, denn immer mehr Väter gehen in Elternzeit. So vermeiden Unternehmen lange Fehl- und Ausfallzeiten und machen das Know How der Mitarbeiterin schnell wieder nutzbar. Eine gut vorbereitete Elternzeit und ein begleiteter Wiedereinstieg bieten dem Arbeitgeber mehr Planungssicherheit. Kosten für langjährige Vertretungen und die mit der Länge der Elternzeit immer höher wachsenden Wiedereinarbeitungskosten lassen sich senken und Fachkräfte dauerhaft  ans Unternehmen binden. Mit dem neuen ElterngeldPlus, das seit dem 1. Juli 2015 in Kraft ist, haben Unternehmen jetzt mehr Möglichkeiten bereits in der Elternzeit Mitarbeiter im Unternehmen zu halten und akitiv in den Berufsalltag einzubinden.

Zu diesem Thema erscheint im November 2015 ein umfassender Leitfaden für Unternehmen. Mehr Infos auf Haufe.de Elternzeit, Elterngeld plus und beruflicher Wiedereinstieg – inkl. Arbeitshilfen online

Ein wichtiger Bestandteil des Buches ist das neue #ElterngeldPlus.

Das neue ElterngeldPlus – Eine Herausforderung für Personalplaner

Immer mehr junge Familien wünschen sich Zeit für die Familie, aber auch Zeit für den Beruf: Neun von zehn Frauen und Männern zwischen 20 und 39 Jahren finden, dass sich Mütter und Väter gemeinsam um ihre Kinder kümmern sollen.

Die neuen Regelungen zum ElterngeldPlus und zur Elternzeit, die für Geburten ab dem 1. Juli 2015 gelten, knüpfen an diese Wünsche an. Das ElterngeldPlus unterstützt Eltern, die in Teilzeit arbeiten. Ob volle Auszeit vom Job, kleine, mittlere oder große Teilzeit – die neuen Regelungen bieten Müttern und Vätern eine Vielzahl von Möglichkeiten, Familie und Beruf miteinander zu verbinden und sich ihre Aufgaben partnerschaftlich zu teilen.

Lesen Sie hier mehr über das neue ElterngeldPlus: Was ändert sich mit dem ElterngeldPlus? Und ab November dann in meinem Buch.

 

 Soulution Coaching Silke Mekat Vorträge, Trainings, WorkshopsMein Name ist Silke Mekat und ich berate Unternehmen darin, die Familienplanung der Mitarbeiter planbarer zu gestalten und die Integration der Mitarbeiter auch nach einer Babypause zu sichern. Schritt für Schritt – vom Ausstieg bis zum Wiedereinstieg mit kreativen und durchdachten Konzepten, Workshops und Coaching.
Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf, wenn Sie Ihre Mitarbeiter dabei unterstützen möchten Kind und Karriere in Balance zu leben, wenn Sie Ihre guten Mitarbeiter auch in der Elternzeit aktiv binden möchten, für einen früheren Wiedereinstieg nach der Elternzeit.
www.Vereinbarkeit-von-Beruf-und-Familie.info

So, what do you think ?